Ätna Aktuell zum Ausbruch des 18. Januar 2021


Das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie, „Osservatorio Etneo“, kommuniziert die Analyse der Bilder der INGV-OE-Videoüberwachungskameras, aus der hervorgeht, dass der anhaltende Lavafluss am 20. Januar durch den Lavaüberlauf an der Nordflanke des Südkraters erzeugt wird. Der Lavafluss im Osten kühlt langsam ab. Darüber hinaus setzt sich die schwache strombolianische Aktivität im Südostkrater fort. […]

Weiterlesen…




Stromboli, der versteckte Riese


Stromboli ist einer der höchsten Vulkane Europas, obwohl niemand weiß, dass er größtenteils unter der Wasseroberfläche des Tyrrhenischen Meers liegt. Wenn Sie das Meer leeren könnten, würden Sie die 2000 Meter seiner vulkanischen Struktur bewundern können. Aber nur 926 von ihnen sind über der Meeresoberfläche sichtbar. Ein versteckter Riese also. Ein Riese, der niemals schläft. […]

Weiterlesen…




Es war einmal das „Val Calanna“


Für viele über 50-Jährige ist das Val Calanna der Name ihres Lieblingscampingplatzes. Dieses kleine Tal, das sich am Eingang des größeren Tals Valle del Bove öffnete, war eine grüne Waldgruppe. Jedes Jahr im Sommer wurden junge Entdecker und Camper dort begrüßt. Eine liebevolle Erinnerung, die junge Menschen nie zu Gesicht bekommen werden, da diese vom […]

Weiterlesen…






Ausbruch von 1971 – die Hölle am Ätna


Was 1971 am Ätna geschah, war nicht „nur ein Ausbruch“. Es war ein Teil der Hölle, der auf den Vulkan gefallen zu sein schien. Gleichzeitig war es eine großartige Show der Natur. Damals gab es keine Sicherheitsgesetze, so dass viele Menschen die Möglichkeit hatten, sich der Lava zu nähern und dort Fotos zu machen. Jemand […]

Weiterlesen…




Milo, die kleine Fornazzo-Kapelle in der Umarmung der Lava


Wir fahren mit unserer Reiseroute fort, vorbei an den von Lava begrabenen oder berührten Etnischen Kirchen und besuchen den Sacro Cuore. Nach den Kirchen Nunziata, Mompileri und Campanarazzu gehen wir die Straße entlang, die an der Ostflanke in den Norden des Ätnas führt. Sie befinden sich im Dorf Fornazzo, einem Teil der Gemeinde Milo. […]

Weiterlesen…




Ätna und Stromboli, welche Verbindung gibt es?


Touristen fragen sich dies des Öfteren, Einheimische hingegen sind sich dessen sicher –  Ätna und Stromboli müssen miteinander verbunden sein. Vielleicht durch einen dünnen, unterirdischen Lava-tunnel.  Es muss eine Verbindung geben, denn ihre Explosionen und Eruptionen treten oft gleichzeitig auf. Es scheint fast, wie ein Echo, wenn einer ruft, und der andere antwortet. Diese Tatsache […]

Weiterlesen…




Vulkan Ätna, neuer Ausbruch des Südostkraters


Etwas ändert sich im Moment im Süd-Osten! Seit Ende November hat sich die explosive Aktivität, die den Gipfel des Ätna seit fast einem Jahr charakterisiert hat, intensiviert. Auch der jüngste der fünf Krater ist nun involviert. Oder sollten wir sagen: vier, da dort oben wirklich etwas los ist. […]

Weiterlesen…




Die besten Panoramapunkte auf dem Ätna


Wenn Sie einen Berg besteigen, fühlen Sie sich als wären Sie der König / Königin der Welt. Obwohl das Klettern und Wandern schwierig und anstrengend sein können, haben Sie Ihre Belohnung bereits vor Augen: die wunderbare Aussicht von den Panoramapunkten – die Welt zu Ihren Füßen! Wenn dieser Berg ein Vulkan ist, wie der Ätna, […]

Weiterlesen…




Ein Spaziergang im Valle del Bove


Valle del Bove bedeutet „Tal des Ochsen“, aber niemand kennt die Herkunft dieses Namens wirklich. Dieses Tal ist eine große Senke an der Ostflanke des Ätna. Es wurde vor ca. 64.000 Jahren nach dem Einsturz der alten Krater – dem sogenannten „Trifoglietto-System“ – aufgrund des Absinkens des östlichen Teils des Vulkans gebildet. Die Caldera des […]

Weiterlesen…