UNESCO Welterbe Siziliens

UNESCOWelterbe Siziliens

Sizilien, in der ganzen Welt für seine historisch bedeutsamen Kulturschätze und sein Naturerbe bekannt, ist auf der Welterbeliste mit sechs Stätten vertreten:

Unesco Sicilia


Archäologische Stätten von Agrigent – Weltkulturerbe seit 1997

Die Archäologischen Stätten von AgrigentAgrigent wurde im VI. Jahrhundert v.Chr. gegründet und galt in der Antike als eine der wichtigsten Städte im Mittelmeerraum. Im zu Agrigent gehörenden “Valle dei Templi” kann man anhand der gut erhaltenen dorischen Tempel erkennen, wie stark die griechische Kultur Sizilien geprägt hat. Das Tal der Tempel ist bei einem Urlaub auf Sizilien für Kulturliebhaber ein “Must”.

Info und Tourszu Weltkulturerbe


Ätna – Weltnaturerbe seit 2013

slide-01Der Ätna, ist einer der besondersten Schätze unseres Planeten, seine enorme Bedeutung in kultureller, wissenschaftlicher und geologischer Hinsicht veranlasste die UNESCO dazu, den höchsten aktiven Vulkan Europas zum Weltnaturerbe zu erklären. Er spielte in der Mythologie eine wichtige Rolle und trägt bis heute noch zur Gestalt Siziliens bei, welche sich auf Grund seiner Aktivität stetig ändert. Ohne den Ätna würde Sizilien dessen vibrierende Seele fehlen.

Info und Tourszu Weltnaturerbe


Liparische Inseln – Weltnaturerbe seit 2000

Die Äolischen InselnVor der Nordküste Siziliens liegen die Liparischen oder auch Äolischen Inseln (Panarea, Stromboli, Vulcano, Alicudi, Filicudi, Lipari und Salina). Alle 7 Inseln des Archipels sind vulkanischen Ursprungs und wurden 2002 auf Grund Ihrer Bedeutsamkeit für die fortdauernden weltweiten vulkanologischen Untersuchung zum UNESCO Welterbe erklärt. Die Liparischen Inseln sind ein einzigartig Paradies, das neben seines aktiven Vulkans von Stromboli und seinen fabelhaften schwarzen Stränden, auch bezaubernde Unterwasserwelten zu bieten hat.

Info und Tourszu Weltnaturerbe


Nekropolis von Pantalica – Weltkulturerbe seit 2005

Nekropolis von PantalicaZum UNESCO Welterbe von Pantalica gehören zwei verschiedene Stätten: zum Einen die Nekropolis von Pantalica, zum anderen die antike Stadt Syrakus. In der Nekropolis sind mehr als 5000 Kammergräber zu finden, welche zum größten Teil aus 8.-7. Jahrhundert v.Chr. stammen. Auf der zu Syrakus gehörenden Halbinsel Ortygia entstand 8. Jahrhundert vor Christoph eine der ersten griechischen Siedlungen auf Sizilien. Syrakus ist reich an historischen Schätzen, unter anderem die Überreste des Apollontempels, das Griechische Theater und das Römische Amphitheater.

Info und Tourszu Weltkulturerbe


Spätbarocke Städte des Val di Noto – Welterbe seit 2002

NotoDas Val di Noto ist bekannt für seine wunderschönen spätbarocken Städte (Caltagirone, Militello Val di Catania, Catania, Modica, Noto, Palazzolo, Ragusa und Scicli), welche nach einem zerstörerischen Erdbeben im Jahr 1693 vollständig wiederaufgebaut wurden. Sie wurden im Jahr 2002 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Man findet hier bezaubernde architektonische Meisterwerke.

Info und Tourszu Weltkulturerbe


Villa Romana del Casale – Weltkulturerbe seit 1997

Villa Romana del CasaleIn Piazza Armerina steht eine sehr gut erhaltene römische Villa, welche um 300 n.C. erbaut wurde. Die Villa Romana del Casaleist mit außergewöhnlichen Mosaiken dekoriert wie z.B. das bekannte Mosaik der “Bikinimädchen”. Die in der Contrada Casale am Fuß des Monte Mangone gelegene spätrömische Villa wurde im III. – IV. vorchristlichen Jahrhundert errichtet und ist ein herausragendes Beispiel für eine römische Luxusvilla.

Info und Tourszu Weltkulturerbe