Seit einigen Wochen ist die Aktivität des Ätna zurückgegangen. Vor allem der Voragine-Krater hat sich im Wesentlichen beruhigt, während am Neuen Süd-Ost Krater immer noch nächtliches Leuchten zu sehen ist, jedoch ohne, dass vulkanisches Material ausgestoßen wird.

Am Morgen des 25. Juni 2020 flogen die Vulkanologen Stefano Branca und Luigi Lodato vom INGV-Etneo-Observatorium, dank des von der 2. Luftwaffe der Küstenwache von Catania zur Verfügung gestellten Hubschraubers über den Vulkan. Neben sichtbaren Fotos und Videos (Abbildung 1) wurden auch Wärmebildaufnahmen gemacht, um die Temperaturverteilung im Gipfelbereich abzubilden und Eruptionsaktivitäten zu erkennen.

Der Überflug wurde entlang der Westseite mit einer Teilansicht des Neuen Süd-Ost Kraters durchgeführt. Die Wärmebilder zeigten, dass der Nord Ost-Krater eine normale Ausgasung mit thermischen Anomalien bei niedriger Temperatur aufweist (Abbildung 2a).

 

FOTO: http://www.ct.ingv.it/

Am Bocca Nuova-Krater gibt es zwei besondere Bereiche innerhalb des Lavafeldes, die durch die erhöhte Aktivität des angrenzenden Voragine-Kraters in den letzten Monaten erzeugt wurden. Das Lavafeld kühlt dort mit einigen thermischen Anomalien mit Temperaturen von etwa 250 ° C +/- 50 ° ab, aufgrund der zuletzt erzeugten Lavaströme des Voragine-Kraters. (Abbildung 2b).

Die größte thermische Anomalie wurde am Voragine mit Temperaturen von etwa 350 ° C +/- 50 ° C direkt im Kegel festgestellt.

Was den Neuen Süd-Ost Krater (NSEC) betrifft, so zeigen Wärmebilder Anomalien und fumarolische Aktivitäten, die sich hauptsächlich in den Bereichen der Eruptionsöffnungen abspielen. (Abbildung 3).

FOTO: http://www.ct.ingv.it/

Am selben Morgen des 25. Juni wurde auch eine Bodenkontrolle an den Gipfelkratern durch Mitarbeiter des INGV-Etneo-Observatoriums durchgeführt. Abbildung 4 zeigt einen Teil des Bocca Nuova-Kraters, der größtenteils von den Lavaströmen gefüllt ist, die zwischen September 2019 und März 2020 aus der Voragine ausgestoßen wurden. Im zentralen Teil des Kraters befindet sich eine sinkende Vertiefung, die sich in den letzten Wochen allmählich erweitert hat.

Auf dem YouTube-Kanal von INGVvulcani können Sie ein kurzes Video mit Szenen sehen, die am selben Tag während des Überflugs und vor Ort von einem Team von Mitarbeitern des INGV-Osservatorio Etneo im Gipfelgebiet des Ätna aufgenommen wurden.





Airport Transfers