Vor etwa 600.000 Jahren war nach einer Kollision der eurasischen und afrikanischen Platte, im Bereich der Prä-Ätna Bucht (zwischen dem hybleischen Hochtal und den Peloritani Bergen), eine Unterwasser-Eruption entstanden, die für eine lange Zeit sehr flüssige Basalt-Lava ausstieß und zur Bildung des Ätna führte.

Die vulkanischen Aktivitäten dauerten für Hunderttausende von Jahren an und erzeugten vor 200.000 Jahren alkalische Eruptionszentren, wie den „Calanna“ oder den „Trifoglietto I“ Vor 80.000 Jahren begann ein neues Eruptionssystem: „Die Einheit des Trifoglietto“, wobei vor 64.000 Jahren der Hauptkrater Trifoglietto II nach einer heftigen Explosion in sich zusammenbrach und eine riesige Caldera mit dem Namen Valle del Bove hinterließ.

Anschließend stellten sich die Aktivitäten für 50.000 Jahre ein, um mit dem Erwachen das vulkanische System „Mongibello Antico“ zu bilden; Bestehend aus zwei Öffnungen: die „Elliptische“ und der „Löwe“.

Vor 5000 Jahren führte eine Reihe von heftigen Eruptionen zur Bildung einer Hochebene auf 3000 m.ü.NN, wo durch Ausbrüche des „Jüngeren Mongibello“ die Gipfelkrater entstanden: Der Zentralkrater (1911), der Nord-Ost Krater (1911), Bocca Nuova (1968) und der Süd-Ost Krater (1971). All diese Vorgänge haben zur Bildung des Ätna, auch Mongibello genannt (lat.mons+ arab.al-dschebel, beides dt.Berg), beigetragen. Der Ätna ist der aktivste und höchste Vulkan Europas. (3.450 m.ü.NN)

 

 

 

 

 

 


 





Airport Transfers