Flankeneruption am Ätna


Diejenigen, die seit über 30 Jahren am Fuße des Ätna leben, haben mindestens einen gesehen. Und wenn sie es sahen war es sehr furchterregend. Wir sprechen natürlich von den seitlichen Ausbrüchen, welche plötzlich den Boden an einer Seite des Vulkans aufbrechen und auf geringer Höhe anfangen Lava auszustoßen. Manchmal kommen diese Ausbrüche auch in höheren […]

Weiterlesen…



Ätna: Entdeckung des „Nocellara“ Oliven Öls


Um das Nocellara-Öl zu entdecken, müssen wir in den wunderbaren und einzigartigen Mikrokosmos eintauchen – den Ätna. Hier finden wir verschiedene Klimazonen und unterschiedliche Eindrücke der Vegetation, die sich an dieses spezielle Gebiet angepasst haben. Hier finden wir die Reben, die einige der besten Weine Siziliens liefern, die Eichen und Birken, die schöne Kastanie und […]

Weiterlesen…



Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Sizilien


Willkommen auf Sizilien! Nicht nur eine weitere Insel, sondern ein Planet für sich. Ein weites und abwechslungsreiches Gebiet mit Bergen, Ebenen, Meer, unterschiedlichem Wetter, verschiedenen Bevölkerungen und Dialekten. Es braucht ein ganzes Leben, um diese Welt wirklich im Detail kennen zu lernen! Es ist unmöglich, eine Liste zu schreiben, ohne etwas Besonderes oder Interessantes zu […]

Weiterlesen…



Eine Tour zu den Stätten des Alcantara Tals


Eine Tour zu den Stätten des Alcantara Tals Falls Sie mit uns die wunderschöne Nordseite des Ätna erkunden wollen, dürfen sie es nicht verpassen eins der Städte, welche im Schatten, meist verschneit und weniger abschüssig auf dieser Seite des Vulkans liegen, zu sehen. Am Fuße der Nordseite des Etna öffnet sich das Tal des Flusses […]

Weiterlesen…



Aktueller Ausbruch des Ätna 24. Dezember 2018


Vulkan Ätna, seitlicher Ausbruch betrifft das Valle del Bove Das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie von Catania teilt uns mit, dass der derzeitige Ausbruch, welcher am 24. Dezember 2018 um 11:00 Uhr begann, ein echter Nebenausbruch ist. Eine Vielzahl an eruptiven Höhlen führt vom neuen „South East Crater“ bis nach Serra Giannicola, einem Gebiet, […]

Weiterlesen…



Die Kastanie der hundert Pferde und andere historische Bäume auf dem Vulkan Etna


Die Natur des Vulkans Etna hält viele Überraschungen bereit, welche auch für Touristen interessant sein können. Tatsächlich gibt es dort Bäume die genauso wichtig, wenn nicht sogar noch wichtiger sind, als ein künstlerisches oder architektonisches Denkmal. Auf dem Etna findest du mindestens drei davon. Dazu muss gesagt werden, dass der Vulkan Etna eine spezielle Geschichte […]

Weiterlesen…



Ätna: Zwischen Mythos und Wirklichkeit


Der Ätna ist nicht nur einer der weltweit führenden Vulkanforschungscluster, sondern auch einer der beliebtesten Urlaubsorte in Sizilien: durch Trekking oder spezielle Fahrzeuge können Sie den Gipfel des Vulkans erreichen. Der Ätna ist auch als Mongibello bekannt, der sich etymologisch vom lateinischen “mons” (Berg) und dem “giabal” (wieder Berg) ableitet. […]

Weiterlesen…



Der Kastanienbaum der hundert Pferde


Il Castagno dei Cento Cavalli Obwohl sich die Landschaft und Vegetation des Ätnas durch die unzähligen Ausbrüche der vergangenen Jahrtausenden ständig verändert, befindet sich an seinem Osthang der älteste und größte Baum Europas. Nach Angaben verschiedener Botaniker, soll die Edelkastanie bis zu 4.000 Jahre alt sein, 22 Meter hoch und einen Umfang von 22 Metern […]

Weiterlesen…



Flora und Fauna am Ätna


Auf den Baumbestand beschränkt begegnet man während des Aufstiegs auf den Vulkan als erstes Steineichen- und Kastanienwälder, denen Flaumeichen und Zerreichen folgen. Die Eichenwälder werden von Kieferwälder (Schwarzkiefer oder Pinus) abgelöst, welche die gesamten Hänge besiedeln, außer das Tal Valle del Bove. [image][/image]Anschließend folgen Espen, Buchen und Birken. Trotz der kontinuierlichen Veränderungen, bedingt durch die vulkanischen […]

Weiterlesen…



Die Alcantara – Schlucht aus Lavagestein


  Die „Gole dell’Alcantara“ befinden sich im Alcantara – Tal auf Sizilien, nahe des Ätna. Die Schluchten sind bis zu 25 m hoch, meistens 4-5 m und an den schmalsten Stellen nur 2 Meter breit. Der natürliche Canyon ist, entgegen der allgemein verbreiteten Meinung, nicht durch das in den Jahrtausenden durchfließende Wasser des Alcantara – […]

Weiterlesen…