Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Sizilien



Willkommen auf Sizilien! Nicht nur eine weitere Insel, sondern ein Planet für sich. Ein weites und abwechslungsreiches Gebiet mit Bergen, Ebenen, Meer, unterschiedlichem Wetter, verschiedenen Bevölkerungen und Dialekten. Es braucht ein ganzes Leben, um diese Welt wirklich im Detail kennen zu lernen! Es ist unmöglich, eine Liste zu schreiben, ohne etwas Besonderes oder Interessantes zu vergessen. Um Sizilien zu entdecken, muss man in Sizilien LEBEN! Soweit es uns möglich ist, empfehlen wir Ihnen mindestens acht Dinge, die Sie tun müssen, wenn Sie auf dieser Insel Urlaub machen. Folgen Sie uns!

Strände auf Sizilien

Strände auf Sizilien
Scala dei Turchi

Mit dem Ziel sich zu bräunen oder im klaren Wasser zu schwimmen, kommen viele von Ihnen nach Sizilien. Es stimmt, das Meer ist die Hauptfigur der sizilianischen Landschaft, da Sizilien von den schönsten Stränden Europas umgeben ist. Der Traum eines jeden Touristen ist es, mindestens einmal Taormina und seine Strände in Mazzarò, Isola Bella und Giardini Naxos zu sehen.

Die Küste von Taormina bis Nizza di Sicilia, entlang Letojanni und Roccalumera, ist ein weiterer wunderbarer Ort. Wenn es möglich ist, verpassen Sie nicht die Strände von Plemmirio in der Nähe von Syrakus, Filmkulisse von “Inspector Montalbano” in Puntasecca und Marina di Ragusa. Weiter westlich finden Sie den schönen Strand Realmonte (Agrigento) am Fuße der weißen Klippen der Scala dei Turchi und die Riserva dello Zingaro in San Vito Lo Capo (Trapani).

Wenn Sie nach keinem speziellen Ort suchen, entspannen Sie sich an einem der wundervollen Strände zwischen Milazzo und Cefalù beispielsweise in Capo d’Orlando’s. Auch die Inseln, welche Sizilien umgeben haben spektakuläre Strände: der schwarze Sand auf Vulcano, Salina oder Stromboli, die wilden Buchten von Favignana und der Strand Conigli auf Lampedusa.

Tauchen und Surfen im sizilianischen Meer

Für diejenigen, welche das Meer intensiver erleben möchten, empfehlen wir, nach Sizilien zu kommen und Wassersport wie beispielsweise scuba diving an der Küste von Aci Trezza, Ustica oder an den Ägadischen Inseln zu betreiben. Für diejenigen, die Surfen bevorzugen, finden Ihr Ziel am Strand von Mondello, Catania aber auch in Marina die Ragusa. Für das Wind-surfen, werden Sie überall einen geeigneten Platz finden, speziell jedoch in der Region um Messina entlang der Meerenge.

Rafting auf zwei ganz speziellen Flüssen

Wenn Sie unerschrocken sind und gleichzeitig die Natur lieben, versuchen Sie Rafting – das ist Kanufahren auf turbulenten Wasserläufen und sogar auf Sizilien möglich. Während Sie auf dem Alcantara Fluss raften, können Sie die einzigartige Landschaft der berühmten Schluchten zwischen Messina und Catania durchqueren. Sie können aber auch in Palermo, im Madonie Regional Park, der den Fluss Pollina von Gole di Tiberio 8 Kilometer hinunter zur Autobahnbrücke führt, raften.

Trekking und Mountainbiken auf den Vulkanen

Trekking Etna
Trekking Etna

Sizilien ist reich an Hügeln und Bergen, daher ist Trekking sowie Mountainbiken eine beliebte Sportart. Entlang der Alcantara-Schlucht, auf der Peloritani-Kette, entlang der Pfade der Nebrodi und der Madonie, werden Sie geeignete Gebiete dafür finden.

Wir empfehlen Ihne, den Ätna, zu Fuß oder mit dem Mountainbike zu erklimmen, auf den Stromboli zu wandern oder auf den höchsten Punkt der Insel Vulcano zu steigen. Emotionen, die Ihnen kein anderer Ort bieten kann.

Städte der Kunst und der Geschichte

Noto
Noto

Jedes Dorf, jede Ecke des Feldes und jeder Stein in Sizilien verbirgt Geschichte und Kunst. Alles zu erfahren, ist in nur wenigen Tagen des Urlaubs, unmöglich. Es empfiehlt sich, mindestens drei Reisen nach Sizilien zu planen, um lange und intensive Besuche in den schönsten Kunststädten möglich zu machen: Palermo mit seiner arabisch-normannischen Architektur, die zum Weltkulturerbe der Vereinten Nationen gehört. Die Stadt Catania und sein barocker Baustil aus schwarzem Lavastein, das festliche Barock von Acireale, von Noto, von Syrakus und die goldene Pracht von Ragusa, Scicli und Modica.

Und weitere Schätze der Geschichte: der mittelalterliche Charme von Enna, Messina, welches nach den Erdbeben in der Stilrichtung der neuen Gotik und der Art Nuveau wieder aufgebaut wurde. Die antiken Ruinen (Hypogäum von Catania, Archäologischer Park von Syrakus, Tal der Tempel in Agrigento, Selinunte, Segesta, Pantalica, Ispica) und die modernen Ruinen (Burris Beton Cretto und das sehr neue und charmante Andromeda-Theater von Santo Stefano Quisquina).

Traditionen und Feste

Traditionen und Feste Sizilien
Traditionen und Feste Sizilien

Wenn Sie in Sizilien sind und die Gelegenheit haben, sollten Sie ein Fest der Schutzheiligen nicht verpassen. Hier gibt es zahlreiche Feste und Ereignisse, die sehr eng mit den Traditionen vor Ort verbunden sind. Zahlreiche Volksfeste prägen das Land und bringen Farbe in die Städte und in die Häfen.

Unter den schönsten, möchten wir Ihnen folgende Feste näher bringen: die Mysterien von Trapani, eine Karfreitagsprozession, verbunden mit den majestätischen Skulpturen über die Passion Christi; die Riten der Karwoche in Enna mit einer Prozession der Bruderschaften, die mit dem toten Christus und der Muttergottes des Schmerzes verbunden ist; das Fest der Heiligen Agatha am 5. Februar im historischen Zentrum von Catania; der Karneval, der in Sizilien in Acireale, in Misterbianco und in Sciacca gefeiert wird; die „Brote“ von St. Joseph in Leonforte (Enna), wo eine ganze Stadt mit Brotformen verziert wird, die dann zur Probe angeboten werden; St. Sebastian in Palazzolo Acreide; das Weizenfest in Raddusa; die lebendige Geburt von Castanea delle Furie (Messina), wo sich das ganze Dorf in Landschaften und Figuren der Geburt Jesu verwandelt.

Skifahren auf Sizilien

Skifahren auf Sizilien
Skifahren auf Sizilien

Ob Sie es glauben oder nicht, auch in Sizilien kommt die kalte Jahreszeit und es schneit oberhalb einer bestimmten Höhe. In Piano Battaglia auf der Madonie und auf dem Ätna können Sie sehr gut Ski fahren. Wintersport auf dem Ätna bietet jedoch etwas Besonderes: Sie können, während Sie Skifahren oder Snowboarden, gewaltige Aschesäulen, welche vom Vulkan ausgestoßen werden, beobachten – ein ganz besonderes Erlebnis. Ob auf der Südflanke (Rifugio Sapienza) oder auf der Nordseite (Piano Provenzana), das Skifahren auf einem aktiven Vulkan mit Blick auf die gesamte Ostküste zu Ihren Füßen ist beeindruckend.

Das Nachtleben auf Sizilien

Catania Piazza Duomo
Catania Piazza Duomo

Auch für die jüngere Generation, ist Sizilien alles andere als langweilig. Wenn Sie nach Abendunterhaltung, Diskotheken, alternativen Restaurants, Live-Musik und Pubs suchen, ist Ihr Ziel sicherlich das historische Zentrum von Catania. Zwischen dem Bellini-Theater und dem Domplatz ist die Stadt voller Leben und perfekt geeignet für unter 35-Jährige.

Das Nachtleben von Catania konkurriert nur mit dem Nachtleben von Giardini Naxos und der Küste von Taormina, wo sich einige der besten Diskotheken der Insel befinden (Marabu, Taitu, La Giara, Panasia Beach). Die größte und bekannteste Diskothek Siziliens ist der Koala Maxi, der das Nachtleben der Strände von Ragusa belebt.

Das Nachtleben von Palermo stattdessen findet zwischen der Piazza Caracciolo und der Via Roma über die Via Maqueda statt. Die Samanà Club Disco ist die größte und meistbesuchte in West-Sizilien. Wenn Sie eine verrückte Erfahrung machen möchten, probieren Sie das Nachtleben der Insel Panarea, der Äolischen Inseln. Sie werden es nicht bereuen.