Linguaglossa, das „Nordtor“ zum Ätna

Der Name wird Sie zum Lächeln bringen. Es klingt wie eine Zeichentrickfigur mit einer langen, dicken Zunge, aber hinter diesem Namen verbirgt sich eine ganze Geschichte – und ein kultureller Hintergrund – einer kleinen Stadt, die für die Wirtschaft des Bezirks Catania von großer Bedeutung ist. Tatsächlich ist Linguaglossa das „Nordtor“ zum Ätna. Der nördliche Zugang zu den Skipisten, zu den Lavaströmen, zu den Pinienwäldern und zu den erloschenen oder aktiven Kratern unseres Vulkans. Linguaglossa ist „Ätna Nord“, ein Name und eine Garantie.

Geschichte einer “Zunge” aus Lava

Der seltsame Name dieses Ortes scheint von einem großen Lavastrom zu stammen, der dieses Territorium schon immer geprägt hat. Oder, wie andere sagen, von der Form des großen Kiefernwaldes, der einst das ganze Gebiet bedeckte, wie eine riesige „grüne Zunge“. Es gibt auch eine andere Hypothese: Die Einheimischen sprachen von Anfang an eine komplizierte und schwierige Sprache. Die alten Griechen definierten “Gloxa” oder “Glossa” als etwas Unklares und vielleicht war dies auch der alte Name des Dorfes, Glossa.

Die lateinische Form des Namens ersetzt nicht das ursprüngliche griechische Wort, sondern fügt lediglich den Begriff „Lingua“ (Zunge) zu dem bereits vorhandenen hinzu. Das Ergebnis ist eine etwas witzige Übersetzung, als würde der Ort „Zungensprache“ genannt werden. Daraus geht jedoch hervor, dass Linguaglossa sehr alte Ursprünge hat, obwohl es erst während der normannischen Herrschaft als echte Stadt auf den Karten verzeichnet wurde.

 

Eine genuesische Kolonie

Mit den normannischen Eroberern war eine große lombardische und ligurische Gemeinde in Sizilien angekommen. Viele dieser Siedler waren auch erfahrene Holzfäller und kannten die Kunst der Harzextraktion. Angesichts der Tatsache, dass der Kiefernwald an der Nordflanke des Ätna um 1100 noch sehr groß war, beschloss eine Gruppe von Genuesen, sich in der Nähe dieser Wälder niederzulassen. Sie wollten das Harz verarbeiten, das aus den Stämmen gewonnen wurde. Aus ihnen ist die Stadt Linguaglossa entstanden, wie wir sie heute kennen.

Im Laufe der Jahrhunderte sind sicherlich alte Gebäude und einige Straßen verloren gegangen. Der Vulkan Ätna hat Linguaglossa bei seinen Erdbeben wiederholt beschädigt und 1169 bei einem Ausbruch fast vollständig zerstört. Seit die Lava hier auf wundersame Weise stoppte, wurde der heilige Egidius zum Beschützer der Stadt ernannt.

 

Linguaglossa heute

Heute lebt Linguaglossa vom Tourismus, obwohl die Gewinnung des Harzes immer noch eine bekannte und praktizierte Kunst ist. Dank seiner schönen Kirchen, Klöster und der Nähe der Alcantara-Schlucht aus dem 16. Jahrhundert zieht es Touristen aus der ganzen Welt an. Die Stadt ist auch für die Delikatessen ihrer landwirtschaftlichen Produkte bekannt und produziert exzellente Weine, eine sehr hochwertige Wurst und Haselnüsse, die zu den besten Siziliens zählen. Bis vor nicht allzu langer Zeit war die Holzkunstindustrie auch ein Flaggschiff des Ortes. Heute ist Linguaglossa eine wichtige Station für alle, die auf dem Ätna Skifahren möchten.

 

Tatsächlich hält der Nordhang den Schnee für lange Zeit, manchmal sogar bis in den Juni. Die Skipisten des Ätna Nord in Piano Provenzana sind viele Monate im Jahr geöffnet und die Straßen, die diese Sportanlagen erreichen, beginnen alle in Linguaglossa. Dies hat zur Blütezeit von B & Bs, Ferienhöfen und Restaurants geführt. Ein paar Kilometer von Linguaglossa entfernt, obwohl es auf dem Gebiet der Gemeinde Castiglione liegt, gibt es auch den Golfclub Il Picciolo. Dies ist eine Super-Luxus-Gebiet für den Tourismus auf höchstem Niveau. 13 km vom Zentrum von Linguaglossa entfernt erreichen Sie in etwa 20 Minuten mit dem Auto den Ragabo-Pinienwald und die beiden mit ihm verbundenen Schutzhütten Ragabo und Brunek.

 

Wie kommt man nach Linguaglossa

Der Flughafen Fontanarossa-Catania ist ganz in der Nähe von Linguaglossa. Von hier aus nehmen Sie den Anschlussbus in die Innenstadt: Steigen Sie entweder am Bahnhof oder bei Borgo aus, wo Sie die FCE-Busse nach Linguaglossa nehmen.

Mit dem Zug: Steigen Sie am Bahnhof Taormina-Giardini aus und nehmen Sie ein Taxi oder einen Interbus nach Randazzo. Wenn Sie alleine mit dem Auto anreisen möchten, folgen Sie der Autobahn Messina-Catania, die nach Fiumefreddo führt. Von hier aus fahren Sie auf der Straße 120 etwa 9 km in Richtung Randazzo und Linguaglossa.





Airport Transfers