Ätna – neuer Ausbruch aus den Kratern „Voragine“ und „Nord-Ost“



Seit zwei Wochen beobachten die glücklichen Bewohner der Westseite des Ätna den neuen Ausbruch aus dem Krater „Voragine“. Es ist eines der beiden größten Öffnungen im ehemaligen Zentralkrater. Der Ausbruch begann mit einem kleinen Riss. Die Lavafontänen wurden immer höher und bildeten einen brandneuen kleinen Krater, der jetzt über den Rand der „Voragine“ hinausragt.

Seit dem späten Vormittag des 30. September wurden neue Aktivitäten vermerkt – Explosionen und Asche – aus dem Nordostkrater. Aktuell kann man nicht vorhersagen, wie es sich entwickeln wird. Was wir mit Sicherheit wissen, ist, dass dieser Ausbruch von der Ostseite des Vulkans noch nicht richtig zu erkennen ist, da der Körper des Südostkraters ihn verbirgt. Wenn Sie einen besseren Blick auf diesen Teil des Vulkans haben möchten, sollten Sie nach Bronte gehen. (Fotos von Grazia Musumeci)