Mythen und Legenden über den Ätna



Ein großer Vulkan wie der Vulkan Ätna, hat schon immer Angst und gleichzeitig Respekt hervorgerufen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Menschen Mythen und Legenden weitergeben, die von vorherigen Generationen geschrieben wurden, die die erschreckenden Phänomene der Erde erklären wollten. Es wurden viele Geschichten über diesen Vulkan erzählt, und wir möchten, dass Sie diese mit uns entdecken, indem wir die Orte besuchen, an denen sie entstanden sind.

Vulkan Ätna und seine historischen Mythen

Sogar die Griechen erzählten mythologische Geschichten über den Ätna die bis heute bekannt sind. Die Geschichte von Hephaestus Schmiede zum Beispiel ist eine davon. Nach diesem Mythos wurde Hephaestus nach einem Streit mit Jupiter aus dem Olymp geworfen. Er fiel dabei, auf eine schöne Insel und bildete dabei ein tiefes Loch auf einem hohen Berg. Er entschied sich dann dafür, diesen Berg als Schmiede zu benutzen, und dies sei der Grund, warum der Ätna Feuer und Funken spuckt.

Ein weiterer griechischer Mythos hängt mit dem Riesen Tipheus zusammen. Er wurde bestraft, da er Jupiter herausgefordert hatte und wurde an Händen und Füßen gefesselt und dazu verurteilt, Sizilien für immer zu unterstützen: Seine Füße sind am Kap Lilibeo, sein rechter Arm am Kap Faro oder Peloro und der linke Arm unten am Kap Passero festgebunden. Sein Kopf liegt unter dem Ätna. Wenn der Vulkan also rumpelt und Eruptionen zu sehen sind, ist es tatsächlich der Protest von Tipheus, den Sie hören.

Jeder kennt die Geschichte des Hirtenjungen Acis, der sich in die Nymphe Galatea verliebte. Den beiden Geliebten widersetzte sich Polyphemus, der, um das schöne Mädchen für sich allein zu haben, Acis tötete, indem er ihm riesige Felsbrocken entgegenschleuderte. Polyphemus stellt in dieser Geschichte den Ätna dar. Der Krater zeigt sein rot leuchtendes Auge und manchmal schleudert er wie damals riesige gefährliche Steinbrocken ​​in die Luft.

 

Moderne Legenden über den Ätna

POMPEO-BATONIIn jüngster Zeit haben sich neue Legenden entwickelt, die jedoch mit den Formen bestimmter Felsen, Ereignissen oder Eruptionen verknüpft sind. Wie beispielsweise die Geschichte der „Pious Brüder“ (so heißen zwei Zwillings-Hornitos an der Nordseite des Vulkans): Die Legende besagt, dass diese zwei jungen Brüder, in großer Höhe von einer schrecklichen Eruption überrascht wurden und dabei beschlossen haben , sich der Lava entgegen zu stellen um die eigenen Eltern zu retten.

Sobald sie diese Entscheidung getroffen hatten, konnten sie nicht mehr laufen und die Lava hatte sie auf dem Weg zum Tal fast erreicht. Die jungen Männer fielen auf die Knie und flehten die Götter an. Die Lava spaltete sich auf wundersame Weise entzwei und bildete eine sichere Insel, auf der die Familie das Ende des Ausbruchs abwarten konnte.

Eine andere Legende ist mit Königin Elizabeth I. von England verbunden. Nach einer seltsamen Überlieferung wurde die britische Monarchin nach ihrem Tod durch die Ätna-Krater in die Hölle geworfen. Es war der Teufel selbst, der sie auf diese Weise verschleppte, aber er bemerkte dabei nicht, dass einer der Hausschuhe, die Elizabeth getragen hatte, hinuntergefallen und “irgendwo in Bronte” verloren gegangen war. Zwei Jahrhunderte später, 1799, als Admiral Nelson den Besitz des Schlosses von „Maniace“ als Geschenk erhielt, sah er eines Nachts eine mysteriöse Dame – den Geist der Königin, die ihm eine Schatulle schenkte. Darin befand sich der berühmte Pantoffel, der jetzt im Palast von Bronte aufbewahrt werden soll.

Bräuche im Zusammenhang mit dem Mythos

Die Bauern, die an seinen Flanken des Vulkans leben, glauben immer noch, dass der Ätna ein lebendiges Wesen, wie eine Mutter oder ein Vater ist, welche/r besänftigt werden kann, wenn er oder sie wütend wird. Wenn ein Ausbruch einem Haus oder einer Stadt zu nahe kommt, verlassen einige Leute den Küchentisch mit einer Flasche guten Weins, bevor sie fliehen. Es wird immer noch geglaubt, dass der Ätna durch die Anerkennung des Geschenks, das Haus verschont. Es mag seltsam erscheinen, aber oft geschieht es genau in dieser Weise!