Nekropolis von Pantalica


UNESCONekropolis von Pantalica UNESCO

Zum UNESCO Welterbe von Pantalica gehören zwei verschiedene Stätten: zum Einen die Nekropolis von Pantalica, zum anderen die antike Stadt Syrakus. In der Nekropolis sind mehr als 5000 Kammergräber zu finden, welche zum größten Teil aus 8.-7. Jahrhundert v.Chr. stammen. Auf der zu Syrakus gehörenden Halbinsel Ortygia entstand 8. Jahrhundert vor Christus eine der ersten griechischen Siedlungen auf Sizilien. Syrakus ist reich an historischen Schätzen, unter anderem die Überreste des Apollontempels, das Griechische Theater und das Römische Amphitheater.

Info

Das Gräberfeld von Pantalica hat enorm große Ausmaße, was darauf hinweist dass die Umgebung über 5 Jahrhunderte ab dem 13. Jahrhundert vor Christus stark besiedelt war. Die Sikaner hatten hier, im schwerer zugänglichen Landesinneren vermutlich ihren Rückzugspunkt, um den Sikulern (neue vom Festland herkommende Einwanderer) zu entgehen. Im 8. Jahrhundert vor Christus erreichten die Griechen das Gebiet und siedelten sich dort an, und die Stadt blieb bewohnt bis zur arabischen Zeit. Die einzigen Überreste der Stadt, die heute noch zu sehen sind, sind Teile eines Königspalastes (Anaktoron).

Die ältesten der Kammergräber wurden ca. 1270 v. Chr. erbaut, die jüngsten ca. im 8. Jahrhundert v. Chr. Die Grabstätten wurden in frühchristlicher Zeit zum Teil auch als Wohnungen genutzt und manche auch zu Kapellen umgebaut. Im Archäologischen Museum von Syrakus sind Fundstücke, wie Haushaltsgegenstände, Waffen und Keramiken aus Pantalica ausgestellt.

Nekropolis von Pantalica Tours

Kontakt
Go-Etna